Rechtsgebiete

Allgemeines Zivilrecht

Das allgemeine Zivilrecht (auch Privatrecht genannt) regelt die Rechtsbeziehungen von Privatpersonen zueinander. Diese können kraft Gesetzes oder durch den Abschluss von Verträgen begründet werden. Hierher gehören etwa

  • Schadensersatzansprüche,
  • Rückgabe- oder Herausgaberechte an Vermögenswerten,
  • das Recht auf Beseitigung und Unterlassung von Beeinträchtigungen (Besitz- und Eigentumsschutz, Nachbarrecht, Urheberrechte etc.),
  • Zahlungsansprüche,
  • Gewährleistungsansprüche,
  • Auskunfts- und Mitwirkungsansprüche und viele mehr.

Die Beratung und Vertretung im allgemeinen Zivilrecht umfasst die Prüfung und Durchsetzung gesetzlicher und vertraglicher Rechtsansprüche sowie die Ausarbeitung, Überarbeitung und Prüfung von individuellen Verträgen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Vertragsrecht).

Vertragsrecht

Das Vertragsrecht ist ein Teil des allgemeinen Zivilrechts. Es regelt die Rechtsansprüche einer Privatperson gegen eine andere, welche erst aufgrund vertraglicher Vereinbarung (z.B. Kaufverträge, Miet- und Pachtverträge, Werk- und Dienstleistungsverträge) entstehen.

Liegt bereits ein Vertrag vor und streiten sich die Vertragsparteien etwa über die Auslegung oder das Vorliegen einer Vertragsverletzung, besteht die Tätigkeit eines Anwalts in der Prüfung und Durchsetzung vertraglicher Rechtsansprüche gegenüber dem Anspruchsgegner.

Soll ein bereits erstellter Vertrag unterzeichnet werden, ist es sinnvoll den Vertragsinhalt von einem Anwalt überprüfen und die Risiken für den Mandanten aufzeigen zu lassen.

Liegt noch kein Vertrag vor, kann der Anwalt mit der rechtssicheren Ausarbeitung und Gestaltung eines Vertragsdokumentes beauftragt werden.

Mietrecht

Das Mietrecht regelt das Verhältnis zwischen Mietern und Vermietern. Es umfasst alle Rechtsfragen und Streitigkeiten im Zusammenhang mit Mietverträgen, z.B.

  • den Zustand der Mietsache (Mietmangel),
  • die Nutzungsbedingungen,
  • die Mietzahlung,
  • Mieterhöhungen,
  • Instandhaltungspflichten,
  • Beendigung durch Kündigung und vieles mehr.

Einer der bedeutendsten Bereiche des Mietrechts ist das Wohnraummietrecht. Aber auch andere vertragliche Regelungen, welche die entgeltliche Gebrauchsüberlassung von Gegenständen zum Inhalt haben, etwa Mietwagenverträge, sind unter das Mietrecht zu fassen.

Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht regelt die Rechtsbeziehungen zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern. Es ist unterteilt in individuelles und kollektives Arbeitsrecht.

Zum individuellen Arbeitsrecht gehören alle Fragen von der Begründung des Arbeitsverhältnisses (z.B. Zustandekommen und Gestaltung des Arbeitsvertrages) über Ereignisse und Konflikte während seines Bestehens (z.B. Abmahnungen, Weisungen, Gleichbehandlung) bis zu seiner Beendigung (z.B. Kündigung, Aufhebung, offene Lohnforderungen, Abfindungen).

Das Kollektivarbeitsrecht befasst sich mit der Betriebsverfassung, Betriebsvereinbarungen, Tarifverträgen und tariflichen Einzelfragen.

Ehe- & Scheidungsrecht

Das Ehe- und Scheidungsrecht regelt die Rechte und Pflichten zwischen verheirateten Personen. Am häufigsten besteht Regelungsbedarf (ob gerichtlich oder außergerichtlich) in diesen Bereichen:

  • Streitige und einvernehmliche Ehescheidung,
  • Vermögensauseinandersetzungen und Zugewinnausgleich,
  • Trennungs- und Ehescheidungsfolgen, insbesondere Unterhalt für Ehegatten und Verteilung des Hausrats und ggf. des Immobilieneigentums,
  • Abschluss von Eheverträgen zur vorweggenommenen Regelung der Trennungs-Scheidungsfolgen oder zur gütlichen Beilegung von Streitigkeiten.

In familiengerichtlichen Verfahren besteht überwiegend Anwaltszwang, d.h. die streitenden Parteien müssen mindestens von einem Anwalt vertreten werden.

Sie benötigen eine sachkundige Beratung?

Fordern Sie ein Beratungsgespräch an